Frisbee Sport in Oberösterreich hat Tradition!

(Diese Seite entstand durch die tatkräftige Unterstützung von Tilmann und Martin Schönmayr sowie von Gerhard Petz)

 

Die Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll Akteuren, welche von Beginn an oder auch zu einem späteren Zeitpunkt in diesen wunderbaren Sport eingestiegen sind, die Möglichkeit bieten, die Geschichte zu ergänzen.

 

Bei Ergänzungen der oberösterreichischen Frisbee Sport - Geschichte kontaktiere uns bitte!

 

1981

Ultimate Frisbee:

In Kirchdorf an der Krems entsteht der erste OÖ. Frisbee- Sportverein die "FRISBEE-Ranger".

Die Spiele werden auf 2x24 Minuten Nettospielzeit ausgetragen und dauern ca. 2 Stunden. Es gibt kein Punktelimit und so enden manche Spiele mit einer Punktedifferenz von 40 und mehr Punkten.


1982

Ultimate Frisbee:

Zentraler Event in diesem Jahr ist die Ultimate EM, die vom Österr. Verband im BSZ-Obertraun ausgetragen wird.

Davor finden die Österr. Meisterschaft statt, die in diesem Jahr in drei Runden (in Kirchdorf an der Krems, in Wien und in Klosterneuburg) ausgetragen wird.

Österr. Meister 1982 wird: UFO (EÖFC, Wien) vor FRISBEE-Funker (Klosterneuburg) und FRISBEE-Ranger (Kirchdorf/Krems).


1983

Disc Golf:

Die drei Brüder der Familie Schönmayr in Pichl bei Wels beginnen sich für den Frisbee- Sport zu interessieren, lassen sich von Amerika die Regeln für Ultimate Frisbee und Disc Golf zusenden und fangen im "Kiahgrabn" (Waldstück zwischen Auhub und Holzhäusern) an, einen Disc Golf Parcours zu errichten. Anstatt mit Disc Golf Körben wurde vorerst mit Bäumen als Ziel vorlieb genommen.

Gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern, Verwandten und Freunden wurde eine Ultimate - Mannschaft gegründet. Es entstand der erste Welser Frisbee Verein die "Flugsaurier".

Ultimate:

Erste Teilnahme der Welser Ultimate Mannschaft "Flugsaurier" an den österreichischen Meisterschaften im Juni in Wien. 

Ergebnis 3. Platz!

 

Dezember 1983: erster Sieg gegen den damaligen Serien-Meister UFO Wien

Hinten v.lnr: Erich Kaliwoda, Tilmann Schönmayr, Michael Mandl, Alfred Leibetseder

Vorne v.lnr: Martin Schönmayr, Flo (Wolfgang Rieger), Fredi Weingartner

Ultimate WM in Schweden:

Ulli und Martin Schönmayr aus Pichl bei Wels (Ulli hieß damals noch Ulrike Prakisch) feierten gemeinsam mit den beiden Oberösterreichern Knut und Dietmar ihr Debut im österreichischen Nationalteam.

 

Hier ein Foto vom ersten österreichischen Damen - Nationalteam in Schweden 1983.

Die vierte von links ist Ulli!


1984

Disc Golf: (09.-11.06) : Kaum steht der erste Disc Golf Korb in Pichl, werden auch schon in Pichl und in Wels österreichische Frisbee - Meisterschaften (mit unter auch Disc Golf) ausgetragen.

Beim ersten Disc Golf Turnier  in Pichl bei Wels belegt Tilmann Schönmayr (Flugsaurier - Wels)  hinter Gerhard Petz (UFO - Wien) den sensationellen zweiten Platz - noch vor dem Amerikaner Jason Southwick, dem damals besten Frisbee-Spieler auf österreichischem Boden.

 

 

Österreichische Frisbee- Meisterschaften in Wels

 

Österreichische Meistertitel für OÖ:

 

Throw, Run & Catch (TRC):  Boys under 19: 53,5 m Tilmann Schönmayr,

 Accuracy: Boys under 19: Tilmann Schönmayr,

 

Ultimate:

Teilnahme des österreichischen Nationalteams an der WM in Luzern mit Beteiligung der Welser Flugsaurier.

Ergebnis: Platz 5

 

Hier ein Zeitungsartikel der Welser Zeitung über die österreichischen Frisbee-Meisterschaften in Wels und die Urkunde von Tilmann Schönmayr zum 5 ten Platz bei den Weltmeisterschaften in Luzern.


1985

Disc Golf:

Am 20. Jänner findet ein Winter - Golfturnier statt. Veranstalter sind die Flugsaurier - Wels. Der erste Parcours - Plan sieht L.R.R.Tolkien`s Skizzen (Herr der Ringe) zum Verwechseln ähnlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Texte aus der Welser Zeitung und den O.Ö. Nachrichten sowie der ÖTB- Vereinsbericht von Martin Schönmayr für das Jahr 1985:

 

Turnier in Oberammergau

Ein weiteres Disc Golf Turnier fand in Oberammergau statt.

 

Im Bild sind die Finalisten des Turniers zu sehen:

vlnr: stehend: Til Schönmayr (Flugsaurier Wels), Manfred Gödrich; Stephen Defty (ein Amerikaner, der damals in Deutschland lebte)

hockend: Johannes Petz (Wien), Hartmut Wahrmann (mehrfacher deutscher Meister)

 

 

 

 

Und hier sind ein paar Filmaufnahmen vom Veranstalter dieses Disc Golf Turniers (Tommy Delago). Til Schönmayr hat diese Aufnahmen organisiert!   Herzlichen Dank an beide!


 

Ultimate:

Das Jahr beginnt mit dem 1. Hallenturnier in Wels, neben den Teams aus Wien (UFO/EÖFC) und Wels (FLUGSAURIER) spielen die COMETS aus München und die RHINOS aus Linz. (Gespielt wird in der Halle mit 119g - Scheiben).

 

In Wels finden auch die Österr. Ultimate Meisterschaften statt - insgesamt starten 9 Teams. (ÖM: UFO/EÖFC, 2. Flugsaurier Wels. 3. Frisbee Funker). Am Start ist auch das Team SCHEIBENKLEISTER aus Wien - später werden sie zu den BLAUMIESEN und noch einige Jahre später zum WUNDERTEAM.

 

EUROPEAN ULTIMATE / GUTS CHAMPIONSHIP 1985 - Obertraun/Österr.

Europameisterschaft in Obertraun (Hauptorganisator: Ing. Martin Schönmayr von den Flugsauriern - Wels)

 

Die ersten zwei Tage müssen fast alle Spiele aufgrund heftiger Regenfälle abgesagt werden - die Spiele der Junioren finden auf einer Futterwiese statt.

In der offenen Klasse wird sehr stark gespielt, das Nationalteam verliert in der Gruppenphase gegen Finnland 11:15 und das Semifinale gegen Schweden: 14:16 und wird 3.

Die Damen verlieren nur gegen SWE 7:12, GB 5:12 und Finland 5:12 und werden 4.

Sensationell spielen die Juniors, die im Finale die Schweden mit 15:12 besiegen (bei den Spielern dabei: Christian Leitner, Gerald Kalkusch…)

Ergebnis: 1. Platz Junioren und 3. Platz Open (unter Beteiligung der Welser Flugsaurier)

 

Österreichische Meistertitel für OÖ:

 

Weitwurf: Boys under 19: Otfried Derschmidt; 123,6 m (damals österreichischer Rekord)

Maximum Time Aloft (MTA): Boys under 19: 9,75 sec Otfried Derschmidt, (damals österreichischer Rekord)

Accuracy: Men: Tilmann Schönmayr (mit 20 Treffern von 28 Würfen) (damals österreichischer Rekord - dieser Rekord wurde bis heute (2016) nicht übertroffen!)


1986

Disc Golf:

Drittes Disc Golf Turnier in Pichl bei Wels.

 

Ultimate:

österreichische Meisterschaften in Wels

Die Flugsaurier holen den ersten österreichischen Meistertitel nach Oberösterreich. Mit dem Gewinn des österreichischen Meistertietels empfahlen sich auch mehrere Welser für das Nationalteam, welches Ende August in London um WM- Medailien kämpft.

Bild: Tilmann Schönmayr schnappt einem Klosterneuburger, mit sichtbar tatkräftiger Unterstützung von Otfried Derschmidt, die Scheibe weg.

Also Otfried - wirklich! - dies ist ein körperkontaktloser Sport!

Weiter hinten läuft bereits Gerald Kalkusch auf den nächsten Pass!

Die Welser Flugsaurier in den weißen bzw. gestreiften Dressen mit dem Gegner UFO Wien.

 

Die Flugsaurier von links nach rechts:

stehend: Dietmar XXX, Gerald Kalkusch, Otfried Derschmidt, Til Schönmayr, Christian (Cry) Röckendorfer, Wolfgang (Floh) Rieger, Erich Kaliwoda

kniend: Fritz Partek (Ehrenflugsaurier), Martin Schönmayr (dem wegen des Sieges gleich der Bart abrasiert wurde)

liegend: Michael Mandl

sitzend: Knut Scheutz

weitere österreichische Meistertitel für OÖ im Jahr 1986:

Zielwurf: Tilmann Schönmayr (Wels) mit 16 Treffern von 28

Weitwurf: Michael Mandl (Wels) mit 109,7 m

 

Neuer Weltrekord in der Vorrunde durch  Hartmuth Wahrmann (BRD) mit 21 Treffern von 28

 

WM- Teilnahme in Colchester, UK,  25-31.08.1986: (mit Beteiligung der Welser Flugsaurier)

Ergebnisse:

Open:

1. United States (Flying Circus)
2. Sweden
3. West Germany
4. Finland
5. Great Britain
6. Austria
7. Canada
8. The Netherlands
9. Japan
10. Switzerland
11. France
12. Norway
13. Belgium
14. Italy
15. Denmark

 

Women:
1. United States (Lady Condors)
2. Great Britain
3. Finland
4. Sweden
5. The Netherlands
6. West Germany
7. France
8. Austria
9. Italy
10. Norway
11. Belgium
12. Switzerland
13. Japan
14. Canada


1987

Ultimate:

EM -  Teilnahme in Köln.

Ergebnis: 3.Platz für österreichisches Nationalteam (mit Beteiligung der Welser Flugsaurier)

 

Und hier sind ein paar alte Filmaufnahmen von dieser EM. Zu sehen ist das österreichische Nationalteam im Spiel gegen Deutschland um den dritten Platz mit der Kommentatorin Ute Schönmayr und dann noch eine Aufnahme in der Schlafhalle mit einigen alten Bekannten!

Martin Schönmayr hat für uns diese Aufnahmen ausgegraben!

Herzlichen Dank dafür!


Österreichische Meistertitel für OÖ:

DDC: Tilmann Schönmayr und Michael Mandl


1988

Disc Golf:

5 - tes Disc Golf Turnier in Pichl bei Wels.

 

Ultimate:

 

Die Flugsaurier holen durch den Sieg im Finale gegen die Groove Connection Wien den zweiten österreichischen Meistertitel nach Wels. Dritte wurden Scheibenkleister vor den Funker Klosterneuburg.

 

WM - Teilnahme in Leuven mit Beteiligung der Welser Flugsaurier

 

Österreichische Meistertitel für OÖ:

Zielwurf: Martin Schönmayr


1989

Ultimate:

Die Flugsaurier holen den dritten österreichischen Meistertitel nach Wels.


Bilder ohne Zuordnung der Jahreszahl und Veranstaltung